Kontakt Impressum

Gleitsichtbrillen

Gleitsichtgläser

bieten stufenloses Sehen von Ferne bis in die Nähe.

Alterssichtigkeit und Gleitsichtgläser

Irgendwann ist es soweit: "Die Arme werden zu kurz", die Zeilen in der Zeitung sind zu klein gedruckt, Das Leselicht scheint zu schwach. Die Alterssichtigkeit (Presbyopie) macht sich bemerkbar. Die Ursache: Die Augenlinse hat sich in einem solchen Umfang verhärtet, dass sie ihre Form durch den Akkomodationsmuskel nicht mehr ausreichend verändert werden kann. Medizinisch ist dieser Prozeß völlig unbedenklich, ja sogar normal, und wird meist ab dem 40. Lebensjahr bemerkt. Bis auf wenige Ausnahmen braucht jedes Auge dann im Nahbereich eine Unterstützung. Ist man ohnehin schon Brillenträger für die Ferne, kommt also eine Nahbrille dazu und man muss mit beiden Brillen ständig wechseln. Abhilfe schaffen hier Gleitsichtgläser die Fern- und Nahstärke übergangslos in einer Brille vereinigen ohne das unschöne Unterteilungen im Brillenglas sichtbar sind. Gleitsichtgläser ermöglichen stufenloses Sehen von der Ferne bis in die Nähe.